March | 2014 | WBSFilm

 

Schnabl Stecktechnik Neuproduktion

Produktpräsentation • Saturday, March 8th, 2014 •

 

 

Schön, wenn man Stammkunden hat. Schnabl-Stecktechnik ist eine clevere und blitzschnelle Lösung für die Befestigung von elektrischen Leitungen in Gebäuden.

Das bestehende Video haben wir erstmals 2002 überarbeitet und seither immer wieder erweitert und aktualisiert. Nun war es an der Zeit, alle Aufnahmen in HD neu zu drehen und dem gesamten Film einen aktuellen Look zu geben. Neben Aufnahmen auf mehreren Baustellen war auch aufwändige Studioarbeit zur Herstellung der verschiedenen Packshots nötig. Um die Einzelteile vor der laufenden Kamera zu bewegen, wurde in der hauseigenen Werkstätte eine elektrisch angetriebene Drehvorrichtung konstruiert.

Bei den Studio – und Aussendrehs haben wir wieder unsere bewährte Canon Cinema Kamera eingesetzt.

IMG_1678Die Arrangeure Sylvia und LukasIMG_1675Die Canon Cinema Kamera C100IMG_1672Schnabls süsse WerbungDreh auf der Baustelle

 

 

Opernball japanisch

TV-Produktion • Saturday, March 8th, 2014 •

 

 

Zu den schönen Besonderheiten Wiens gehört -ohne Zweifel- die Ballkultur.

Für das Top-Ereignis der Ballsaison – den Wiener Opernball – interessieren sich Menschen weltweit.
Die japanische TV-Reihe “Mein schönster Tag” berichtet 2014 in einer 50-minütigen Doku des Senders NHK über den Wiener Opernball.
Nana, die junge Moderatorin besucht Wien und erlebt nicht nur die rauschende Ballnacht, sondern ist schon bei den Vorbereitungen zum grossen Ereignis mit dabei. Sie führt Ihre japanischen Zuseher hinter die Kulissen, zeigt den Umbau des Opernhauses in einen Ballsaal, besucht die Floristen in Salzburg, spricht mit dem ORF Chefkameramann über die TV-Übertragung und lernt am Würstelstand hinter der Oper die Käsekrainer kennen.
Die Opernsängerin Birgit Sarata sowie eine junge Debütantin sind weitere Protagonisten der aufwändig produzierten Dokumentation.

Wolfgang und Sylvia Bachschwell sorgten für den Originalton und betreuten die 3 Drehteams über die Dauer von 9 Drehtagen in Wien und Salzburg.

Schauplätze sind auch das Café Landtmann, das (Stadt)Palais Liechtenstein, und die verträumten Gassen Wiens.

 

IMG_1712 IMG_1750 IMG_1839 IMG_1850